Unterstützte Projekte

Seit ihrem Bestehen hat die Studienstiftung ius vivum unter anderen folgende Projekte gefördert:

  • Blockseminare und Teilnahme an Tagungen
  • Tagungen von Nachwuchswissenschaftlern in Bonn, Leipzig, Würzburg
  • Zuschüsse zu Studien- und Forschungsaufenthalten in Dänemark, Schweden, Englang, Frankreich, Italien, der Schweiz, den USA, Argentinien, Chile, Kolumbien, Indien und Australien
  • Mehrtägige wissenschaftliche, der (Prozess-)Rechtsvergleichung gewidmete Exkursionen mit Studierenden und Doktoranden nach:

Brüssel/Flandern (1991), Wien (1992), Dresden/Prag (1993), Londen (1994), Warschau/Nordpolen (1995), Innsbruck/Bozen (1996), Schottland (1997), Moskau (1998), Rom (1999), Paris (2000), Riga (2001), Budapest (2002), Alicante/Sevilla (2003), Berlin/Krakau (2004), München/Venedig (2005), Lissabon (2006), Stockholm (2007), Ljubliana/Zagreb (2008), Madrid (2009), Estland (2010), Dublin (2011), Amserdam (2012), Barcelona (2013), Vilnius (2014), Malta (2015), Aarhus/Kopenhagen (2016), Florenz (2017), Sofia (2018), Brüssel/Luxemburg (2019).